Kategorie: Minfo




Jetzt spielen wir zusammen!

Minfobild03

Neue Spiele für die Augensteuerung am Accent

Der Weg zum erfolgreichen Einsatz einer Kommunikationshilfe mit Augensteuerung ist manchmal weit, muss aber nicht langweilig und mühsam sein. In Zusammenarbeit mit Timocco, einem anerkannten Anbieter von Therapiespielen, bietet PRD ab sofort abwechslungsreiche und funktionale Augensteuerungsspiele in allen neuen Accents an.

Die 34 Spiele haben zahlreiche Optionen, die sie sowohl für Zuhause als auch für die Therapie und Beratung interessant machen. Nutzer können selbständig zwischen den verschiedenen Spielen wählen. Um eine genaue Anpassung der jeweiligen Spiele an die wachsenden Fähigkeiten des Nutzers zu ermöglichen, lassen sich viele Eigenschaften wie Hintergrund, Ton und Tempo flexibel abstimmen.

Die Spiele sind in vier Anforderungsbereiche aufgeteilt.

1. Ausprobieren und Entdecken

Diese sehr einfachen und attraktiven Spiele helfen, das Interesse an dem Gerät und der Ansteuerungsmethode zu erhöhen. Sie sind ideal für Anfänger geeignet, weil sie noch kein gezieltes Agieren erfordern.

Beim „Fotoalbum“ werden z.B. Fotos Stück für Stück „freigesprüht.“ Der Spieler muss nach und nach jede Ecke des Bildschirms erreichen.

2. Finden und Fokussieren

Der nächste Schritt auf dem Weg zur selbständigen Nutzung eines Augensteuerungsgerätes besteht darin, ein vorgegebenes Ziel auf dem Bildschirm finden und aktivieren zu können.

Beim Spiel „Luftballon aufblasen“ muss ein bestimmter Luftballon durch visuelles Fixieren aufgeblasen werden.

3. Auswählen und Integrieren

Bei den Spielen in dieser Gruppe lernen Spieler, verschiedene Ziele und bestimmte Reihenfolgen zu wählen. Neben Spielklassikern wie „Memory“ und „Zielscheiben schiessen“ gibt es dort z.B. auch den „Kitchen Drummer“, der mit Küchengeräten Musik macht.

In diesem Trommelspiel gibt der Affe auf den Töpfen eine Tonfolge vor. Der Spieler merkt sich die Reihenfolge und wiederholt sie. Bei Erfolg wird die Schwierigkeit nach und nach gesteigert.

4. Verfeinern und Spielen

In der letzten Gruppe werden Fähigkeiten ausgebaut und verfeinert. Beim „Eisschollenspiel“ oder beim „Skateboardfahren“ muss der Nutzer sich konzentrieren und schnell und sicher reagieren, um die Aufgabe zu bewältigen.

Für den Einsatz in der Schule oder in der Therapie kommt ein weiterer interessanter Aspekt der Timocco-Spiele zum Tragen: Die Ergebnisse werden von dem Programm automatisch protokolliert, so dass Sie von Woche zu Woche die Resultate vergleichen und die Entwicklung verfolgen können.

Die Spiele werden ab sofort auf allen PRD-Augensteuerungsgeräten vorinstalliert. Das Nachrüsten der Timocco-Spiele auf älteren Accents ist auf Nachfrage möglich.

Minfo 02-2018

Dynamischer Talker

Neu!

Accent 1000 mit Augensteuerung NuEye

Der Accent 1000 kann um die Augensteuerung NuEye erweitert werden, die eine Steuerung ausschließlich mit den Augen ermöglicht.

Dynamischer Talker

Accent 1400 mit Augensteuerung NuEye

Der Accent 1400 kann um die Augensteuerung NuEye erweitert werden, die eine Steuerung ausschließlich mit den Augen ermöglicht. Viele Einstellungsoptionen erlauben das Anpassen an individuelle Bedürfnisse.

dbl-Kongress 2018

Der dbl-Kongress 2018 findet vom 15. bis 16. Juni in Bielefeld statt. Die Stadthalle Bielefeld konnte die Kongressbesucherinnen und -besucher bereits 2016 überzeugen. Wie in den vergangengen Jahren wird PRD mit einem Stand vertreten sein.

Neu ist das Format: An zwei Tagen wird es ein buntes und reizvolles Programm geben. So wird beispielsweise das Workshopangebot ausgebaut. Zudem wird die beliebte Posterausstellung alle Arbeitsbereiche der Logopädie abdecken. Und zwei große Symposien ermöglichen einen spannenden Zugang zu den neuesten Erkenntnissen aus Wissenschaft und Praxis. Hier geht es um zwei zentrale Arbeitsfelder der Logopädie: Kindersprache und Dysphagie. Wie gewohnt stellt die Fachausstellung eine Bereicherung des Kongressangebots dar.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Messen & Tagungen

Lernen Sie uns besser kennen!

Sie wollen unsere Produkte mal anfassen und genauer betrachten? Kein Problem. Besuchen Sie uns doch einfach auf einer der vielen tollen Messen!



Neuer Accent 1000

Minfobild03

PRC hat den Accent 1000 überarbeitet. Das neue Modell ist  leichter, etwas kleiner, verfügt über mehr Speicher und ist besonders robust.

Der neue Accent 1000-30 ist ca. 2 cm schmaler und wiegt ca. 330 Gramm weniger. Der Arbeitsspeicher wurde auf 4 GB verdoppelt und der interne Speicher umfasst jetzt 128 GB. Das Display verfügt über eine Auflösung  von 1920 x 1200 Pixel.

Der das Display schützende Touchscreen besteht aus speziell gehärtetem Glas und ist sehr viel robuster. Sturzschäden sollten also deutlich seltener vorkommen. Zusätzlichen Schutz bietet das optional erhältliche XtremeCase, eine über das Gehäuse zu ziehenden Silikonhülle.

Die Akkulaufzeit beträgt minimal 12 Stunden, mit angeschlossener Augensteuerung mindestens 8 Stunden.

Lieferbar ist der Accent 1000-30 ab Mai 2018.

Minfo 02-2018

Dynamischer Talker

Neu!

Accent 1000

Der Accent 1000 ist eine dynamische Kommunikationshilfe mit Touchscreen und verfügt über ein 10,1" (25,7 cm) großes Display.

Dynamischer Talker

Neu!

Accent 1000 mit Augensteuerung NuEye

Der Accent 1000 kann um die Augensteuerung NuEye erweitert werden, die eine Steuerung ausschließlich mit den Augen ermöglicht.

Willkommen! Unsere neue Website ist online!

Minfobild03

Nachdem wir im letzten Jahr unser Corporate Design im Printbereich verändert haben, folgt nun die Umstellung im Onlinebereich.

Aber nicht nur das Design ist neu – unsere Seite kann nun endlich auch bequem auf Tablets und Smartphones angeschaut werden!

Dazu ist die Struktur verändert worden, damit Sie schneller finden, was Sie suchen. Seien es Kontaktadressen, Handbücher oder Produkte – alles wurde überarbeitet und zusammengefasst. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Surfen.

PS. Schauen Sie immer mal wieder vorbei, „es bleibt nichts, wie es ist“  – alle Bereiche werden ständig erweitert und verbessert. Dies gilt auch für Funktionalität, die in der ersten Phase des „Livegangs“ noch nicht umgesetzt werden konnte.

Minfo 02-2018

21. Würzburger Aphasie-Tage (WAT)

Minfobild03

Wie auch 2017 sind wir wieder mit einem Stand in Würzburg  bei den Aphasietagen (15.3. bis 17.3.) vertreten. Unser Team berät Sie gern rund um das Thema Unterstützte Kommunikation bei Aphasie und Schlaganfall.

Die Schwerpunkte der Tagung, die hauptsächlich in der Universität in der Innenstadt stattfinden wird, sind Workshops und Vorträge für Therapeuten zur sprachlichen und psychosozialen Rehabilitation aphasischer Menschen und diverse Angebote für Betroffene und Angehörige.
Mehr Informationen finden Sie hier.

Minfo 01-2018

Messen & Tagungen

Lernen Sie uns besser kennen!

Sie wollen unsere Produkte mal anfassen und genauer betrachten? Kein Problem. Besuchen Sie uns doch einfach auf einer der vielen tollen Messen!

Neue Version des Wortschatzprogramms „Wortstrategie 84“

Minfobild03

Die im Jahr 2003 erstmalig veröffentlichte „Wortstrategie 84“ wurde jetzt ausführlich überarbeitet und liegt in der Version 2.0 vor.
Hauptziel der Überarbeitung war ein einfacherer Übergang von den Wortschatzprogrammen der Quasselkiste-Familie zur Wortstrategie 84. Da Ikonen und Ikonensequenzen angepasst wurden, sehen sich die Startseiten von Quasselkiste 45, Quasselkiste 60 und Wortstrategie 84 jetzt sehr ähnlich.
Ein weiteres Ziel der Überarbeitung war die Erweiterung des Wortschatzes um aktuelle Wörter wie z.B. „YouTube“ und „streamen“.

„Das hätte ich gehabt haben können, wenn ich es nur gewollt hätte“
Die Wortstrategie bietet von allen PRD-Wortschatzprogrammen die umfassendste Grammatik. Wortarten, die flektierbar sind, liegen in allen möglichen Wortformen vor. Für Menschen, denen grammatikalisch korrekte Sprache wichtig ist, stellt die Wortstrategie 84 das ideale Werkzeug zur Umsetzung ihrer kommunikativen Bedürfnisse dar.


Großer Wortumfang

Bereits vorgespeichert sind 2.500 Wörter. Zählt man alle bildbaren Wortformen zusammen, enthält allein dieser Grundwortschatz über 22.000 Wörter, Phrasen und Mitteilungen. Aufrund ihrer Architektur bietet die Wortstrategie 84 Platz für tausende weitere Wörter.

Jetzt Termin vereinbaren
Wer mehr über die neue Strategie erfahren möchte, kann gerne mit uns ein Beratungsgespräch vereinbaren.

Minfo 01-2018

Symbolbasiertes Wortschatzprogramm

Wortstrategie 84

Das MINSPEAK® Wortschatzprogramm Wortstrategie 84 ist auf allen Accent-Kommunikationshilfen enthalten.

METACOM 8

Minfobild03

Die bekannte Symbolsammlung METACOM liegt nun in der aktualisierten Version 8 vor. Dank über 2.000 neuer Symbole umfasst die gesamte Sammlung nun mehr als 10.000 Symbole.

Wie immer liegen alle Symbole im Format JPG und PNG (mit Transparenz) vor sowie in einer Version mit und ohne Rahmen.

Erstmalig kann die Sammlung nun auch per Download erworben werden. Zur Installation ist ein Lizenzschlüssel erforderlich, den Sie zusammen mit einem Downloadlink von PRD erhalten. Die Download-Version ist 10 € günstiger, da das Erstellen und Versenden des Datenträgers (DVD) entfällt.

Das Suchprogramm MetaSearch wurde um eine Stichwortsuche erweitert und bietet nun auch die Möglichkeit, Symbole zu kombinieren und anzupassen. Das Programm kann auch zukünftige Updates einspielen.

Minfo 01-2018

Symbolsammlung

Neu!

METACOM Bildersammlung V8

Die bekannte Symbolsammlung METACOM liegt nun in der aktualisierten Version 8 vor. Dank über 2.000 neuer Symbole umfasst die gesamte Sammlung nun mehr als 10.000 Symbole.

Rollipop Talkercamp

Minfobild03

In diesem Artikel geben und Martin Baunach und Luca Prachthäuser einen Einblick in die Organisation und den Inhalt der seit vielen Jahren beliebten und bewährten Talkercamps:

Seit 1990 führte der Kölner Verein Rollipop e.V. bislang insgesamt 25 sogenannte Talkercamps durch.

Typisch für die Rollipop Talkercamps ist, dass Unterstützte Kommunikation für die Teilnehmenden nicht zentrales Thema des Wochenendes ist, sondern als Vehikel zu aktivem Mitmachen in der Gruppe dient – bei gemeinsamen Spielen, Exkursionen in Stadt und Wald und kreativen Angeboten.

Interesse? Vorsicht!!! Hier kommt die ganze Wahrheit über  Rollipop Talkercamps:

  • Rollipop Talkercamps sind personalintensiv. Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit komplexer Behinderung erfordern in der Regel eine 1:1-Betreuung.
  • Mit dieser detaillierten Vorbereitung ist man dann sicher genug, am ersten Tag des Camps unter Einbeziehung der teilnehmenden Kinder und Jugendlichen alles noch einmal umzuwerfen, um deren gute Ideen einzubinden.
  • Rollipop Talkercamps sind teuer: Trotz vieler ehrenamtlicher Helfer muss immer viel Material besorgt werden, um Medien für jedes Kind und jeden Jugendlichen individuell anpassen zu können. Studierende können es sich heutzutage trotz großen Interesses einfach nicht mehr leisten, „für lau“ mitzufahren, da der Wochenendjob- Verdienst dann wegfällt. Hier unterstützen wir mit Aufwandentschädigungen.
  • Rollipop Talkercamps sind qualitätsorientiert: Da muss es dann mal für den standesgemäßen Auftritt des Aliens die Nebelmaschine im Van sein, damit es im Film „authentisch“ wirkt.
  • Sie sind anstrengend für die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen, weil sie selten über 2-3 Tage hinweg so intensiv gefordert und gefördert werden.
  • Rollipop Talkercamps sind anstrengend für das Leitungsteam, denn man muss permanent beobachten, Entscheidungen treffen, kommunizieren, sich um Pflege und Hilfe beim Essen kümmern, Eigenaktivität ermöglichen, spätabends noch teamen und den nächsten Tag planen, sich über die Teilnehmer austauschen – und kurz vor der viel zu kurzen Nachtruhe noch ein bisschen „chillen“. Natürlich wird auch dabei intensiv kommuniziert.
  • Talkercamps sind in der Vorbereitung zeitaufwändig: Generalstabsmäßig wird im Team vorab geplant, diskutiert, weiter geplant und wieder verworfen, werden Medien gebastelt oder besorgt, wieder neu geplant, Alternativen überlegt, gutes und schlechtes Wetter berücksichtigt, Vorinformationen zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfragt und besprochen, Pflege und adäquates Essen organisiert, konkrete Szenarien überlegt, die Transportlogistik überlegt, Hilfsmittel beschafft und ein Fuhrpark an UK- Hilfsmitteln geliehen.


Warum also tun wir uns das seit vielen Jahren an?

Weil es Spaß macht, sich in „blind date“- Situationen zu begeben, im Team eng zusammen zu arbeiten, unabhängig von Killerphrasen wie: „Das haben wir alles schon probiert!“ motiviert, einfühlsam, kompetenzorientiert und unvoreingenommen jedem Einzelnen die aktive Teilhabe am Gruppengeschehen zu ermöglichen.

Dabei ist uns das anschließende Gespräch mit Bezugspersonen wichtig, um Ideen für die weitere UK-Förderung diskutieren zu können.

Unser letztes Talkercamp führte uns im Dezember 2017 durch Schneesturm nach Aachen, wo wir ein Wochenende in Stadt und Jugendherberge verbrachten.

Luca Prachthäuser, unser 19-jähriger Co- Trainer aus Siegen, hat durch das Rollipop-Projekt UK-Scout vor einigen Jahren durch Mayal Petersen, DJ und  UK-Modell der ersten Stunde, sein Handwerk gelernt. Er berichtet mit Hilfe seines Accent-Talkers im Rahmen eines WhatsApp-Chats vom Camp:

[02.02.18, 19:43:41] Martin Baunach: Wann sollen wir das Interview machen?
[02.02.18, 20:04:31] Luca: das gern jetzt noch machen dann ist das fertig ich rufe jetzt dich einfach an
[02.02.18, 20:07:39] Martin Baunach: Nein. Ich stelle dir über WhatsApp Fragen und du antwortest über WhatsApp
[02.02.18, 20:08:47] Luca: OK du kannst mich fragen
[02.02.18, 20:22:24] Martin Baunach: Hallo Luca du warst mit auf dem Talkercamp im Dezember. Wie läuft so ein Camp ab?
[02.02.18, 20:30:13] Luca: ein Talker Wochenende ist mit Spielen wir waren auf dem Weihnachten Markt
[02.02.18, 20:30:45] Martin Baunach: In Aachen?
[02.02.18, 20:32:48] Luca: Ja, wir waren Aachen
[02.02.18, 20:33:02] Martin Baunach: Was war denn deine Aufgabe beim Camp?
[02.02.18, 20:33:15] Luca: ich habe den Kindern gezeigt wie man mit einem Talker spricht.
[02.02.18, 20:33:37] Martin Baunach: Okay. Erzähl doch mal: Welche Kinder mit Talker waren dabei?
[02.02.18, 20:37:06] Luca: ich kann schwierig die Namen aus dem Kopf schreiben aber ich weiß wie die heißen wie schreibe ich die Namen du musst mir nur die Namen schreiben dann kann ich die Namen ab schreiben
[02.02.18, 20:38:34] Martin Baunach: Gute Idee. Also: Nico, Hendrik, Felix, Saher.
[02.02.18, 20:51:53] Luca: der Hendrik hat ein Talker wie ich im Kindergarten gehabt habe und der Nico hat ein Talker mit Augen und der Felix hat ein Talker wie ich. Der Saher kann mit dem Mund sprechen.
[02.02.18, 20:56:58] Luca: mit den Kindern ein Fragen spiel gemacht
[02.02.18, 20:58:12] Luca: wir haben so Ballons kaputt gemacht
[02.02.18, 20:59:42] Martin Baunach: Luca, mich interessieren erst einmal die Talker- Kinder. Gleich erzählst du von den Aktivitäten auf dem Camp okay?
[02.02.18, 21:00:49] Luca: die Kinder können nur sehr langsam mit dem Talker sprechen
[02.02.18, 21:02:17] Martin Baunach: Ja, das stimmt. Sag mal, den Felix, der ja den gleichen Accent- Talker hat wie du, kennst du ja schon länger.
[02.02.18, 21:05:42] Luca: der Felix war mit auf dem Talker Wochenende weil der lernt mit dem Talker richtig zu sprechen
[02.02.18, 21:06:28] Martin Baunach: und woher kennst du ihn so gut?
[02.02.18, 21:07:45] Luca: wir haben uns in der Schule kann gelernt
[02.02.18, 21:09:17] Martin Baunach: gibst du ihm nicht auch in der Schule regelmäßig Talkerunterricht?
[02.02.18, 21:11:16] Luca: ich gebe auch dem Felix in der Schule Talker Unterricht. Alle zwei Wochen fahre ich in meine alte Schule.
[02.02.18, 21:14:10] Martin Baunach: Jetzt erzähl noch mal von den Spielen auf dem Talkercamp!
[02.02.18, 21:16:09] Luca: ich habe mit den Kindern ein Fragen Spiel gemacht wir haben ein Toaster spiel gemacht
[02.02.18, 21:18:20] Martin Baunach: Toasterspiel? Wie geht das denn?
[02.02.18, 21:20:35] Luca: Toaster spiel geht so die Kinder müssen mit dem Talker sagen wann das Weißbrot nach oben geht. Wir haben auch noch das schmeckt spiel gemacht du musst die Augen zu machen und einfach schmecken was das ist
[02.02.18, 21:27:18] Martin Baunach: Cool. Du hast erzählt, dass ihr auf dem Weihnachtsmarkt in Aachen wart. Habt ihr da auch was gekauft?
[02.02.18, 21:29:49] Luca: wir haben so Sachen auf dem Weihnachten Markt gekauft ich weiß wie die Sachen heißen aber ich habe das Wort nicht auf meinem Talker wie schreibe ich das
[02.02.18, 21:32:01] Martin Baunach: Ja, das ist schwierig. Was habt ihr mit den Sachen vom Weihnachtsmarkt denn gemacht?
[02.02.18, 21:33:11] Luca: wir haben die Sachen uns an dem Sonntag geschenkt
[02.02.18, 21:36:30] Martin Baunach: Ach so, ihr habt gewichtelt?
[02.02.18, 21:36:55] Luca: Ja richtig
[02.02.18, 21:40:28] Martin Baunach: Wie fandest du die Jugendherberge?
[02.02.18, 21:41:49] Luca: geht so das essen war eklig ich bin immer ehrlich
[02.02.18, 21:44:59] Martin Baunach: Heißt das, du kommst nie mehr mit zu einem Talkercamp?
[02.02.18, 21:45:38] Luca: doch sehr gern
[02.02.18, 21:47:14] Martin Baunach: Da freut mich, Luca. Wir brauchen dich unbedingt als Talker-Lehrer. Du bist ein großes Vorbild für die Kinder.
Danke für das Interview. Jetzt muss ich Köln die Daumen drücken, damit wir gegen Dortmund gewinnen!
[02.02.18, 21:50:29] Luca: viel danke ich mache auch die Arbeit so gern ich habe bei der Arbeit immer viel Spaß ich hoffe das Köln gewinnt

Leider hat sich Lucas Hoffnung in diesem Fall nicht erfüllt.

Der Rollipop e.V. plant für 2018 mindestens zwei weitere Talkercamps. Informationen dazu gibt es demnächst auf unserer Homepage www.rollipop.org
Dank an PRD für die langjährige Unterstützung unserer Talkercamps.

Martin Baunach und Luca Prachthäuser

Minfo 01-2018

Quasselkiste 60 Bausteine – Online-Kurse für UK neu gedacht

Minfobild03

Die ersten Wochen mit einem neuen Talker sind besonders wichtig, nicht nur für den Benutzer selbst, sondern für alle in seinem Umfeld. Bei PRD sind wir schon für die fundierten Einweisungen, die wir nach der Auslieferung durchführen, bekannt. Um diesen guten Start noch weiter zu unterstützen, entwickeln wir weitere Online-Kurse, die Teilnehmer in ihrem eigenen Tempo weiter verfolgen können. Die ersten Kurse sind schon auf unserer Homepage unter www.prentke-romich.de/service/mobiles-lernen/ zu finden.

Der  Kurs Quasselkiste-Bausteine ist besonders innovativ. Diese sechs Bausteine wurden für Teilnehmer entwickelt, die einen Quasselkiste 60-Benutzer begleiten und unterstützen. Woche für Woche bekommen Sie automatisch kurze Lektionen mit Textinformationen, Videos und Quizfragen zugeschickt. Die Durchführung der einzelnen Lektionen werden etwa 15 Minuten dauern. Für manche Lektionen (z. B. für die Erstellung von Lernmaterialien) brauchen Sie einen Computer, aber die meisten sind so optimiert, dass sie bequem auf dem Tablet  oder Handy – wann immer und wo immer es Ihnen passt – verfolgt werden können.

Wir beginnen mit Quasselkiste 60 am Accent – die Lerninhalte sehen Sie unten. Andere Kurse werden in den nächsten Wochen und Monaten folgen.
Melden Sie sich heute an und reichen Sie die Anmelde-Adresse an alle weiter, die zum Erfolg der Talkerversorgung beitragen sollen.

Inhalt:
(1) Lernmaterial erstellen
(2) Wörter finden und benutzen
(3) Minspeak und mehr
(4) Zielwortschatz und Wortschatzerweiterung
(5) Sätze bilden und motorisches Lernen
(6) Das Gelernte weitergeben

Minfo 01-2018

Symbolbasiertes Wortschatzprogramm

Quasselkiste 60

Unser MINSPEAK® Wortschatzprogramm, dass auf allen Accent-Kommunikationshilfen enthalten ist.

Neu: Textnachrichten (SMS) mit NovaChat & ChatFusion versenden und empfangen

Minfobild03

Die Software 2.9.0 bereichert NovaChat und ChatFusion um eine nützliche Funktion: In Verbindung mit einem Android-Smartphone können Sie jetzt Textnachrichten (SMS) direkt mit Ihrem NovaChat bzw. ChatFusion versenden und empfangen.
Der Nachrichtenversand läuft dabei weiterhin komplett über das Smartphone, Nachrichten werden auf dem NovaChat/ChatFusion lediglich gespiegelt.

Bei Erhalt einer SMS werden Sie im Textfenster mit einem Symbol  benachrichtigt.

Zum Versenden einer SMS wählen Sie einfach den Empfänger aus den auf Ihrem Smartphone gepeicherten Kontakten aus, oder öffnen Sie eine existierende SMS-Unterhaltung und wählen Sie „Antworten“.

ChatSMS

Zur Kommunikation mit dem NovaChat bzw. ChatFusion muss auf dem Smartphone die kostenlose App „ChatSMS“ des Herstellers Saltillo aus dem Google Play Store heruntergeladen und installiert werden.

In LoGoFoXX 60 1.1 bereits integriert

Die Version 1.1 des Wortschatzprogramms „LoGoFoXX 60“ enthält bereits fertig gestaltet Seiten zur Nutzung der neuen Funktionalität. Das Wortschatzprogramm wurde zusammen mit dem Update auf die Software 2.10.0 Ende Oktober 2017 veröffentlicht.

Wollen Sie die SMS-Funktionen nutzen, kopieren Sie einfach die 4 Seiten

  • SMS Seite Kontakte
  • SMS Seite Nachrichten
  • SMS Seite Nachrichtendetails
  • SMS Seite Unterhaltungen

in Ihr eigenes Vokabular und passen Sie ggf. Feldanzahl und -größe an.

Achtung: Abhängig von Ihrem Mobilfunkvertrag kann das Versenden von SMS gebührenpflichtig sein!

Minfo 04-2017