Aktuelles




PRD-Idee des Monats September 2022

kalt – warm

Ich bin ein Thermometer

Jetzt im Herbst werden die Tage langsam kälter. In unserer Idee werden wir selbst zu Thermometern und fühlen mit unseren Händen, welche Dinge und Orte kalt oder warm sind.
Unsere Feder zeigt uns an, wo warme Luft nach oben steigt oder ein kalter Luftzug zu spüren ist. Lassen Sie die Feder tanzen!

Diese Materialien werden benötigt:

  • Feder am Bindfaden

Diese PRD-Produkte können eingesetzt werden:

  • MINSPEAK®-Anwendungsprogramme Quasselkiste 45/60 oder Wortstrategie 84
  • Anwendungsprogramme LoGoFoXX 32 oder LoGoFoXX 60
  • Anwendungsprogramme MetaTalkDE 5×9 oder MetaTalkDE 6×11
  • Wortschatz-App GoTalk Now
  • GoTalk9+, GoTalk20+, QuickTalker 12 und QuickTalker 23
  • 2 sprechende Tasten (z.B. 2 BIGmacks oder Step-by-Steps)

Das gehört zur Vorbereitung:

  • Verwendet Ihr Talkerbenutzer ein Anwendungsprogramm, drucken Sie die Datei mit den Sequenzen des entsprechenden Programms aus.
  • Sollte Ihr Benutzer die Quasselkiste 45 nutzen, können Sie die Äußerungen „fühlen“ und „tanzen“ unter den vorgeschlagenen Ikonensequenzen abspeichern.
  • Verwendet Ihr Benutzer die Wortschatz-App GoTalk Now, laden Sie die Vorlage „PRD-Idee September 2022“ aus der Online Galerie oder hier herunter.
  • Zur Benutzung des GoTalks oder QuickTalkers verwenden Sie das beigefügte Deckblatt. Besprechen Sie das Gerät gemäß den Vorschlägen.
  • Beim Einsatz von sprechenden Tasten kennzeichnen Sie die Geräte mit den Symbolen und nehmen die entsprechenden Aussagen auf.

Jetzt kann es losgehen:

  • Fühlen Sie im Raum verschiedenen Oberflächen (z.B. Glas, Holz, Stoff) und unterschiedliche Gegenstände (z.B. Eiswürfel, Kühlpack, Heizung, Kerze). Was fühlt sich „kalt“, „warm“ oder „heiß“ an? Was macht die Feder, wenn der Toaster und die Kerze „an“ oder „aus“ sind?
  • Entdecken Sie mit Ihrem UK-Nutzer, wo warme Luft nach oben steigt oder ein Luftzug zu spüren ist. Tanzt die Feder auch in der Fensternische oder am Türspalt?

So  kann es weitergehen!

Vermitteln Sie den Einsatz der Äußerungen „kalt“ und „warm“ auch in anderen Spiel- und Alltagssituationen. Weitere Ideen finden Sie in der Datei „Zielwörter und Kurzideen“.

 

Laden Sie sich bei Bedarf die Beschreibung für die PRD-Idee des Monats hier zum Ausdrucken auf Ihren Computer.

Beschreibung PRD-Idee September 2022

Die „PRD-Ideen des Monats“ sind ein kostenloser Service der Prentke Romich GmbH. Nutzung auf eigene Gefahr. Die Prentke Romich GmbH übernimmt keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die aus der Befolgung der hier gemachten Angaben resultieren könnten. Das Eintragen in den Newsletter erfolgt hier.

Video zu dieser Idee:

Accept cookies

Bitte akzeptieren Sie die Marketing-Cookie Einstellung um diesen Inhalt zu sehen.

UK-Poster jetzt kostenlos bei PRD bestellen!

Beim letzten PRD Online-Kongress haben wir unsere Teilnehmer:innen dazu aufgerufen, uns ihre Gedanken zum Thema „Wie Unterstützte Kommunikation unseren Blickwinkel verändert“ zuzusenden. Vom Feedback waren wir überwältigt! Mit so vielen begeisterten Aussagen hatten wir nicht gerechnet.

Die Gedanken bringen so deutlich die Vielfalt von UK und die positive Wirkung auf die UK-Nutzer und ihre Mitmenschen zum Ausdruck, dass wir uns entschlossen haben, die Zitate auf einem Poster zusammenzufassen.

Die Poster haben wir in DIN A3 und DIN A4 gedruckt und legen sie fortan unseren Aussendungen bei.

Auch unabhängig davon können Sie kostenlos eines oder mehrere Poster bestellen und damit auf UK aufmerksam machen.

Wir senden Ihnen die gewünschte Anzahl gern per Post im A4-Umschlag zu. Senden Sie dazu einfach eine Mail an info@prentke-romich.de mit Ihrer postalischen Adresse, dem Wunschformat, der Menge und dem Betreff „UK-Poster“. UK begeistert! Machen Sie mit!

Minfo 02-22



Der Weg zum Hilfsmittel von PRD: Gut beraten, gut betreut!

Schritt 1: Kontaktaufnahme

Sie kennen jemanden, der nicht oder nur sehr schwer verständlich spricht und möchten wissen, welche Kommunikationshilfe den Betroffenen am besten unterstützen kann?

Rufen Sie uns einfach an und vereinbaren Sie einen kostenlosen Besuchstermin unter 0561 78 559-18.

Schritt 2: Beratung

Wir kommen zu Ihnen und probieren mit der betroffenen Person verschiedene Hilfsmittel aus. Unseren interaktiven „Fragebogen zur Vorbereitung einer Beratung“ finden Sie hier! Bitte öffnen Sie ihn zum Ausfüllen im Acrobat Reader.

Gemeinsam überlegen und entscheiden wir, welches Hilfsmittel am besten geeignet ist und klären die Details der Ausstattung (Gerät, Wortschatzprogramm, Bedienungsmethode, Befestigungsmodalitäten usw.).

Schritt 3: Beantragung

Unsere Kommunikationsgeräte sind Hilfsmittel im Sinne von § 33 SGB V, für die bei der Krankenkasse eine Kostenübernahme beantragt werden kann. Dazu muss das Gerät vom Arzt verordnet werden.

Eine pädagogische oder therapeutische Stellungnahme hilft der Krankenkasse, den individuellen Bedarf der Hilfsmittelversorgung zu erkennen und die begründen das ausgewählte System.

Wir sammeln alle Unterlagen und übermitteln sie zusammen mit einem Kostenvoranschlag an die Krankenkasse. Bei Bedarf unterstützen wir Sie während des Antragsverfahrens mit Tipps und Argumentationshilfen.

Schritt 4: Versorgung

Das Gerät wird geliefert. Um das Kennenlernen des Talkers und die Orientierung im Wortschatzprogramm zu erleichtern, findet in der Regel eine Vorort-Einweisung statt, an der verschiedene Personen aus dem Versorgungsteam (z. B. Familienmitglieder, Lehrer, Therapeuten, Betreuer aus dem Umfeld des Talkernutzers) teilnehmen sollten.

Schritt 5: Service

Natürlich sind wir auch nach der Einweisung bei allen Fragen rund um den Talker für Sie da. Sprechen Sie entweder persönlich mit der Technikhotline oder Ihrem Berater, oder nutzen Sie die zahlreichen Serviceangebote auf unserer Homepage (z. B. Lernvideos, Online-Fortbildungen, Didaktische Materialien).

PRD-Online-Kongress 2022

Programm und Anmeldung

Wir laden unsere Kunden, Freunde und alle an UK interessierten Menschen zum PRD-ONLINE-KONGRESS 2022 herzlich ein!

Nach dem erfolgreichen PRD-ONLINE-KONGRESS 2021 werden wir auch dieses Jahr wieder einen Kongress veranstalten. In diesem Jahr findet der Kongress eintägig am 19.11.2022 statt.

Über uns

10 gute Gründe für Kommunikationshilfen von PRD

Erfahren Sie hier, was Prentke Romich Deutschland so besonders macht, und welche Vorteile für Sie damit verbunden sind.

Marvin Breitling berät für PRD im Ruhrgebiet und nördlichen Rheinland

Tach aus Kamen!

Mein Name ist Marvin Breitling und ich bin seit Januar 2022 als Berater für PRD im Ruhrgebiet und nördlichen Rheinland unterwegs.

Meine Leidenschaft zur Unterstützten Kommunikation entwickelte sich während meines Studiums sowie der Arbeit als Logopäde in einer Praxis im wunderschönen Dortmund.

Bei Menschen mit unterschiedlichsten sprachlichen Schwierigkeiten eine größtmögliche Autonomie in der Kommunikation zu erreichen, bedeutet für mich neben der bedürfnisorientierten Kommunikation, den Spaß an der Sprache nicht aus den Augen zu verlieren. Nichts ist schöner, als manchmal einfach nur zu lachen und Blödsinn zu erzählen. Jeder Mensch sollte die Möglichkeit und die passenden Hilfsmittel dazu bekommen.

Als Ihr Ansprechpartner bei PRD freue ich mich auf die neue Herausforderung und viele spannende Begegnungen. Kontaktieren Sie mich bei Fragen oder vereinbaren Sie gerne ein Beratungsgespräch.

Minfo 02-22

Berater

Marvin Breitling

Logopäde, Medizinprodukteberater

Westdeutschland
Zentrale Terminvergabe unter:
0561 785 59 18

Simone Wolf ist neue Beraterin für das Gebiet südliches Rheinland-Pfalz

Ein herzliches Hallo,

mein Name ist Simone Wolf und ich bin als neue Beraterin für das Gebiet südliches Rheinland-Pfalz, Saarland und nördliches Baden-Württemberg zuständig.

Ich habe Sozialpädagogik und Musiktherapie an der Universität Siegen studiert. Derzeit lebe ich in Mainz und war zuvor als Fachberaterin für UK für erwachsene Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen in den Bereichen Wohnen und Arbeiten zuständig. Auch in Bereich Kita und Schule konnte ich über fünf Jahre hinweg vielfältige Erfahrungen im Einsatz von UK mit Kindern machen. In einer Stabstelle für Unterstützte Kommunikation habe ich sehr viel über die Etablierung und Umsetzung von UK in unterschiedlichen Kontexten kennenlernen können. Die Firma Prentke Romich schätze ich seit vielen Jahren und freue mich, dass ich mich mit meinen Erfahrungen einbringen kann und Neues lernen kann. In der Einarbeitung hat mich meine Vorgängerin Martina Schäfer rege unterstützt und ihr umfangreiches Wissen gerne weitergegeben. Die Tätigkeit als Beraterin bei PRD erlebe ich als sehr vielseitig und abwechslungsreich.

Ich freue ich mich, vor Ort zu kommen, UK-Nutzer:innen persönlich kennenzulernen und neue UK-ler:innen begeistern zu können. Gerne berate ich Menschen in ihrem familiären oder pädagogischen Umfeld, um gemeinsam eine individuelle Lösung für eine bestmögliche Kommunikation zu finden. Um kostenlose Beratungstermine zu vereinbaren, kontaktieren Sie bitte die Zentrale Terminvergabe in Kassel unter der Nummer 0561-785 59 18.

Herzliche Grüße aus Mainz,

Simone Wolf

Minfo 02-22

Beraterin

Simone Wolf

Dipl. Sozialpädagogin, Medizinprodukteberaterin

Süddeutschland
Zentrale Terminvergabe unter:
0561 785 59 18



RehaCare 2022 – Besuchen Sie uns in Halle 5, Stand A15

Die RehaCare ist die internationale Fachmesse für Rehabilitation, Prävention, Inklusion und Pflege. Sie findet 2022 vom 14. bis 17. September in Düsseldorf statt.

Auch Prentke Romich wird seine Produkte an einem Stand den Besuchern präsentieren.

Seien auch Sie dabei!

Eintrittsgutscheine erhalten Sie per Mail  unter info@prentke-romich.de. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Messen & Tagungen

Lernen Sie uns besser kennen!

Sie wollen unsere Produkte mal anfassen und genauer betrachten? Kein Problem. Besuchen Sie uns doch einfach auf einer der vielen tollen Messen!



Oscar Whyman Benutzergeschichte

Oscar früher

2003 kam ein Junge in Hamburg auf die Welt. Er kam einige Monate früher als er sollte und konnte nicht reden und nicht laufen. Ihr werdet euch denken „Er ist doch ein Baby, natürlich kann er nicht reden und nicht laufen“.

Spoiler: Das wird er auch später nicht können. Er hat nämlich eine seltene Muskelerkrankung.

Trotzdem wird er später sehr viel zu erzählen haben und das, ohne den Mund zu öffnen.

Wie geht das fragt ihr euch? Na ja, ihr lest dies auf der PRD Internetseite, also werdet ihr es euch denken können. Richtig. Mit einem Talker.

Wer ist er? Ach so, das bin ich und ich erzähle euch jetzt was über mich.

Mein Name ist Oscar Whyman. Ich bin 19 Jahre alt und wohne in Hamburg.

Wir leben in einem Haus in Niendorf, ich habe eine kleine Schwester. Wir haben einen Hund und eine Katze.

Ich habe seit meinem dritten Lebensjahr einen Rollstuhl und seit ich 8 bin einen E-Rolli. Da ich beatmet bin, kann ich nicht sprechen.

Die ersten Jahre habe ich ausschließlich mit Gebärden kommuniziert.

Teilweise aus dem Programm „gebärdenunterstützte Kommunikation“ oder selbst ausgedachte.

Daher waren meine Eltern die Einzigen, die mich verstanden haben.

Das konnte natürlich nicht ewig so weitergehen!

2006 bekam ich dann – ab jetzt wird es spannend für Euch – meinen ersten Talker mit „Quasselkiste 45“.

Wie habe ich es gelernt? Nun ja, dies habe ich meiner Mutter zu verdanken. Wir haben gemeinsam das Programm gelernt, indem wir angefangen haben, uns darüber zu unterhalten. So habe ich automatisch mehr Motivation bekommen, damit zu sprechen und auf Gebärden zu verzichten.

Ich wollte immer mehr erzählen. Das führte zwangsläufig dazu, dass ich ein größeres Programm brauchte. Die Wortstrategie 84. Diese benutze ich bis heute.

2007 kam ich schließlich in den Kindergarten. Bedeutet also, ich musste mit anderen Menschen ausserhalb der Familie reden. Habe ich mich gefreut und habe sofort gesprochen? DEFINITIV NICHT! Ich war ein sehr schüchterner Junge und und habe mich nicht getraut z.B. die Namen der Anderen auf dem Talker zu sagen. Woran das lag, kann ich heute gar nicht mehr so genau sagen.

Bevor ich einen Talker bekam, war ich in der Beratungsstelle für Unterstützte Kommunikation. Dort wurde beurteilt, ob ich überhaupt einen Talker benötige.

Warum erzähle ich euch das? Was ich damals noch nicht wusste: Es würde nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich dieses Schulgelände sehe. Hier verbrachte ich später 11 Jahre meines Lebens, Schule Hirtenweg, Othmarschen.

Die Schule war super.

Dort gab es unterschiedliche Therapien, spezielle Sportangebote, und vor allem TALKER UNTERRICHT!!! Was heißt das im Klartext? Alle Schüler mit Talker trafen sich 1x die Woche, um miteinander zu reden.

Zusätzlich gab es Einzelstunden. Hier lernte ich neue Wörter und wurde schneller im Sprechen.

Erst programmierten die Lehrer für mich, später lernte ich es selbst.

Ich programmierte sehr sinnvolle Dinge, wie die Namen der Charaktere aus Serien. Später war unsere Klasse Segeln und ich habe eine Seite mit Segelbegriffen erstellt oder mit meinem Freund alle Automarken einprogrammiert.

Außerdem habe ich mit Hilfe der Aufnahmefunktion Ausschnitte von Liedern aus Serien aufgenommen, indem ich mich sehr nahe vor den Fernseher setzte. Leider crashte meine Schwester die ein oder andere Aufnahme, indem sie dazwischen redete.

Ich habe viele Lieder aufgenommen, während das Radio im Schulbus spielte.

Meine Mutter und ihre Freunde haben Happy Birthday auf meinem Talker eingesungen, was ich noch heute bei jeder Geburtstagsfeier abspiele.

In der vierten Klasse wurde ich dann vom Talker Unterricht befreit. Im Sprechen und im Programmieren konnte ich alles.

Im Gruppenunterricht habe ich später anderen Talker Nutzern geholfen. Das hat mir Spaß gemacht. Die Freistellung hatte die positive Auswirkung, dass ich mehr Zeit für anderen Unterricht hatte. Yay!

Zeitsprung…

Oscar heute

2018: Mittlerweile bin ich in der 10. Klasse, bin fast jedes Jahr Klassensprecher gewesen und engagierte mich bei allen möglichen Themen in der Schule.

 

Ihr fragt euch warum wir ins Jahr 2018 gesprungen sind? Weil man an der Schule in der 10. Klasse etwas machen muss. Ein Praktikum. AUFREGEND! Nachdem ich in den letzten Jahren sehr viel damit verbracht habe, Leute mit Talkern zu unterstützen, war es für mich nur logisch, im Bereich Unterstützte Kommunikation ein Praktikum zu machen.

Ich bekam den Kontakt zur Alsterdorfer Assistenz West, wo Menschen mit Behinderung arbeiten.

Ich begleitete eine Kollegin 1x wöchentlich für 9 Wochen.Sie unterstützte Menschen mit Talkern in unterschiedlichen Einrichtungen. Genau das Richtige für mich also.

Es hat mir Spaß gemacht.

Ab Sommer 2019 habe ich eine UK-Lehrerin der Schule unterstützt. Leider konnte ich dieser Hilfe aber nicht sehr lange nachgehen.

Wir können uns alle denken, wovon ich rede. Richtig. Unser aller Lieblingsvirus.

Corona brach aus, wir wurden alle ins Homeoffice geschickt und meine Talker Unterrichts Vision war kaputt. Klasse.

Die Zeit zu Hause kam mir etwas zu Gute, da ich so besser für meine ESA Abschluss Prüfung lernen konnte, die ich im Mai 2020 zuhause geschrieben habe.

Ich habe bestanden und somit nach 11 Jahren die Schule Hirtenweg verlassen.

Seit Sommer 2020 gehe ich auf die Handelsschule des BZBS am Borgweg, um dort meinen MSA und mein Fachabitur zu machen.

Glücklicherweise sind meine besten Freunde mitgekommen.

Natürlich war eine der ersten Fragen, die mir auf der Schule gestellt wurde: Was ist das da, womit du sprichst? Alle waren sehr fasziniert. Also, wie immer.

Alles in allem lebe ich mein jetziges Leben ganz normal. Ich mache und höre gerne Musik, treffe mich mit Freunden und schaue gerne Filme. Also wie jeder andere 19-Jährige auch. Mein Talker spielt dabei gar nicht so eine große Rolle. Die meisten Leute merken nicht mehr, dass ich über einen Sprachcomputer kommuniziere.

Ich kann mir vorstellen, später einen Beruf auszuüben, der etwas mit Talker Beratung zu tun hat.

Ohne Corona würde ich bestimmt auch in meiner Freizeit etwas in diese Richtung arbeiten, um mir etwas Geld zu verdienen. Na ja. Vielleicht irgendwann.

Danke für eure Aufmerksamkeit und auf Wiedersehen!

Oscar Whyman

Über uns

10 gute Gründe für Kommunikationshilfen von PRD

Erfahren Sie hier, was Prentke Romich Deutschland so besonders macht, und welche Vorteile für Sie damit verbunden sind.

Warum Unterstützte Kommunikation?

Entscheidender Beitrag zur Kommunikationsentwicklung

Das Ziel von Unterstützter Kommunikation ist es, Menschen aller Altersgruppen, die sich nicht oder nur sehr schwer verständlich äußern können, bessere Verständigungsmöglichkeiten zu eröffnen.

Unterstützte Kommunikation erfordert keine besonderen Voraussetzungen und ergänzt die individuell vorhandenen Ausdrucksfähigkeiten der Person. Neben Gesten, Gebärden, Symbolkarten, Kommunikationsbüchern usw. kommen dabei auch verschiedenartige Hilfen mit Sprachausgabe zum Einsatz.

In 5 Schritten zum Hilfsmittel von PRD

Der Weg zum Hilfsmittel von PRD: Gut beraten, gut betreut!

Wie bekomme ich das Hilfsmittel, das am besten zu der betroffenen Person passt?



PRD-Idee des Monats Juli 2022

Herzlichen Glückwunsch – Prost

Tierische Geburtstagsparty

Der Elefant hat Geburtstag und alle seine Freunde sind eingeladen. Da wird gefeiert, gesungen und gelacht – und es gibt viel zu entdecken auf unserem Wimmelbild. Unsere Zielwörter kommen bei der tierischen Party immer wieder zum Einsatz – beim Betrachten und selbst feiern. Lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf!

Diese Materialien werden benötigt:

  • „Geburtstagsutensilien“ wie Getränke, Kuchen, Kerzen, Konfetti, Becher, Teller…
  • Verschiedene Spielzeugtiere aus Holz, Playmobil, Stofftiere, etc.

Diese PRD-Produkte können eingesetzt werden:

  • MINSPEAK® Anwendungsprogramme Quasselkiste 45/60 oder Wortstrategie 84
  • Anwendungsprogramme LoGoFoXX 32 oder LoGoFoXX 60
  • Anwendungsprogramme MetaTalk DE 5×9 oder MetaTalk DE 6×11
  • Wortschatz-App GoTalk Now
  • GoTalk9+ oder GoTalk20+
  • 2 sprechende Tasten (z.B. 2 BIGmacks oder Step-by-Steps)

Das gehört zur Vorbereitung:

  • Drucken Sie das Geburtstags-Wimmelbild aus: Geburtstags-Wimmelbild bunt oder (schwarz/weiß)
  • Verwendet Ihr Talkerbenutzer ein Anwendungsprogramm, drucken Sie die Datei mit den Sequenzen des entsprechenden Programms aus.
  • Sollte Ihr Benutzer die Quasselkiste 45 nutzen, können Sie die Äußerungen „lachen“, „singen“ und „tanzen“ unter den vorgeschlagenen Ikonensequenzen abspeichern.
  • Verwendet Ihr Benutzer die Wortschatz-App GoTalk Now, laden Sie die Vorlage “PRD-Idee Juli 2022” aus der Online Galerie oder von unserer Homepage herunter (https://www.prentke-romich.de/didaktische-materialen-fuer-prio-geraete/).
  • Zur Benutzung des GoTalks oder QuickTalkers verwenden Sie das beigefügte Deckblatt. Besprechen Sie das Gerät gemäß den Vorschlägen.
  • Beim Einsatz von sprechenden Tasten kennzeichnen Sie die Geräte mit den Symbolen und nehmen die entsprechenden Aussagen auf.

Jetzt kann es losgehen:

  • Drucken Sie das Geburtstagsbild aus und betrachten es gemeinsam mit dem Nutzer. Welche Tiere sind da? Wer sitzt „neben“ wem? Was steht „auf“ dem Tisch? Was sagen die Tiere wohl? Hier kann schon mal das „Herzlichen Glückwunsch“ und das „Prost“ erklingen.
  • Anschließend können Sie den Geburtstag auf dem Bild nachspielen, indem Sie sich viele Tiere zum Mitfeiern an den Tisch holen und den Tisch mit Kerzen, Geschirr und Getränken vorbereiten. Sicher gibt es in Ihrer Spielekiste einige tierische Geburtstagsgäste – vielleicht ist sogar ein Elefant dabei?
  • Beim gemeinsamen Feiern erklingt dann immer wieder ein fröhliches „Prost“ und dem Geburtstagskind wird mit „Herzlichen Glückwunsch“ gratuliert.
  • Im Rollenspiel können natürlich immer wieder die Rollen gewechselt werden – Jeder hat mal Geburtstag!
  • Die Tiere können gemeinsam spielen und zum Beispiel eine Pyramide bauen, bei der sie „auf“ oder „neben“ einem anderen Tier sind.

So  kann es weitergehen!

Vermitteln Sie den Einsatz der Äußerungen „Herzlichen Glückwunsch und „Prost“ auch in anderen Spiel- und Alltagssituationen. Weitere Ideen finden Sie in der Datei „Zielwörter und Kurzideen“.

 

Laden Sie sich bei Bedarf die Beschreibung für die PRD-Idee des Monats hier zum Ausdrucken auf Ihren Computer.

Beschreibung PRD-Idee Juli 2022

 

 

Geburtstags-Wimmelbild bunt oder (schwarz/weiß)

Die „PRD-Ideen des Monats“ sind ein kostenloser Service der Prentke Romich GmbH. Nutzung auf eigene Gefahr. Die Prentke Romich GmbH übernimmt keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die aus der Befolgung der hier gemachten Angaben resultieren könnten. Das Eintragen in den Newsletter erfolgt hier.

Video zu dieser Idee:

Accept cookies

Bitte akzeptieren Sie die Marketing-Cookie Einstellung um diesen Inhalt zu sehen.



PRD-Idee des Monats Mai 2022

gut – toll – Mist

Alle Neune

Bei diesem Kegelspiel ist schon die Bastelei ein echter Spaß! Unsere Zielwörter und Materialien kommen dann vor allem bei dem gemeinsamen Wettspiel im Garten zum Einsatz! Wer wird Kegelmeister:in und trifft alle Neune?

Diese Materialien werden benötigt:

  • 9 Flaschen aus Plastik
  • Material zum Befüllen der Flaschen (Wasser, Linsen, Reis, Sand)
  • Ball

Diese PRD-Produkte können eingesetzt werden:

  • MINSPEAK® Anwendungsprogramme Quasselkiste 45/60 oder Wortstrategie 84
  • Anwendungsprogramme LoGoFoXX 32 oder LoGoFoXX 60
  • Anwendungsprogramme MetaTalk DE 5×9 oder MetaTalk DE 6×11
  • Wortschatz-App GoTalk Now
  • GoTalk9+ oder GoTalk20+
  • QuickTalker 12 oder QuickTalker 23
  • 1 oder 2 sprechende Tasten (z.B. BIGmack oder Step-by-Step)

Das gehört zur Vorbereitung:

  • Verwendet Ihr Talkerbenutzer ein Anwendungsprogramm, drucken Sie die Datei mit den Sequenzen des entsprechenden Programms aus.
  • Bei Nutzung des Anwendungsprogramms MetaTalk DE 5×9 speichern Sie bitte das Wort „Mist“ unter der vorgeschlagenen Sequenz ab.
  • Verwendet Ihr Benutzer die Wortschatz-App GoTalk Now, laden Sie die Vorlage “PRD-Idee Mai 2022” aus der Online Galerie oder hier herunter.
  • Zur Benutzung des GoTalks oder QuickTalkers verwenden Sie das beigefügte Deckblatt. Besprechen Sie das Gerät gemäß den Vorschlägen.
  • Beim Einsatz von sprechenden Tasten kennzeichnen Sie die Geräte mit den Symbolen und nehmen die entsprechenden Aussagen auf.

Jetzt kann es losgehen:

Das Kegelspiel kann bereits gemeinsam vorbereitet werden, indem die Plastikflaschen befüllt werden. Hier können Äußerungen, wie „mehr“, „genug“, „Halt!“, „schwer“ und „leicht“ eingesetzt werden. Oder sollen die Flaschen noch farbig angemalt oder beklebt werden? Seien Sie kreativ! Die vorgeschlagenen Zielwörter für das gemeinsame Basteln stehen heute allerdings nicht im Fokus unserer Idee und sind nicht in unseren aktuellen Materialien enthalten. Aber nutzen Sie doch unsere beliebten Werkzeuge „Schreiben mit Ikonen“ in der NuVoice-Emulation für die MINSPEAK® Anwendungsprogramme oder „Eingaben mitschneiden“ im Chat-Editor für die LoGoFoXX-Programme. Die Emulationen findet Sie hier.

  • Das Bekleben der Kegel mit den Kommentaren „gut“, „toll“ und „cool“ ist optional möglich.
  • Nun geht es ans Kegeln und ans Kommentieren! War der Wurf „gut“, „toll“ oder „Mist“? Oder sogar „voll gut“ oder „voll toll“? War der Ball „langsam“ oder „schnell“?

Natürlich können auch die umgeworfenen Kegel gezählt werden und vielleicht kann auch „nochmal“ ein Versuch gestartet werden.

So  kann es weitergehen!

Vermitteln Sie den Einsatz der Wörter „gut, „toll“ und „Mist“ auch in anderen Spiel- und Alltagssituationen. Weitere Ideen finden Sie in der Datei „Zielwörter und Kurzideen“.

 

Laden Sie sich bei Bedarf die Beschreibung für die PRD-Idee des Monats hier zum Ausdrucken auf Ihren Computer.

Beschreibung PRD-Idee Mai 2022

Die „PRD-Ideen des Monats“ sind ein kostenloser Service der Prentke Romich GmbH. Nutzung auf eigene Gefahr. Die Prentke Romich GmbH übernimmt keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die aus der Befolgung der hier gemachten Angaben resultieren könnten. Das Eintragen in den Newsletter erfolgt hier.

Video zu dieser Idee:

Accept cookies

Bitte akzeptieren Sie die Marketing-Cookie Einstellung um diesen Inhalt zu sehen.

Meike-Stahl-verstorben

Meike Stahl verstorben

Meike-Stahl-verstorben

Mit großer Bestürzung und unfassbar traurig nehmen wir Abschied von  

Meike Stahl  

Wir verlieren eine herzliche und beliebte Kollegin und Freundin, die unser Team seit fast 18 Jahren durch ihr großes Engagement für Unterstützte Kommunikation sehr bereichert hat. 

Mit ihrer Arbeit hat sie viele Menschen für das Thema UK sensibilisiert und begeistert und unterstützt kommunizierenden Personen eine Stimme gegeben. 

Die Lücke, die sie hinterlässt, ist unbeschreiblich groß. 

Unser tiefes Mitgefühl in dieser schweren Zeit gilt ihrer Familie. 

 

Sie können Ihre Anteilnahme/Beileidsbekundungen an unsere Firmenzentrale senden. Wir leiten diese anschließend an die Familie weiter. Online haben Sie die Möglichkeit auf der Gedenkseite für Meike Stahl ihre Anteilnahme zu zeigen.

 

Prentke Romich GmbH