Aktuelles




Dank des Talkers fühle ich mich nicht sprachlos.

Mein Name ist Susanne.

Im Sommer 2018 bemerkte ich erste Symptome einer neurologischen Erkrankung, die im Januar 2019 als ALS diagnostiziert wurde.

Bereits von Anfang an war meine Zunge betroffen und im Sommer 2019 war meine Sprache für Fremde nur noch schwer verständlich. Deshalb machte ich mich auf die Suche nach einer Kommunikationshilfe. Von der Firma Prentke – Romich bekam ich einen Beratungstermin und mir wurden verschiedene Möglichkeiten gezeigt.

Außerdem erhielt ich von meinem Sanitätshaus als kurzfristige Hilfe ein einfaches Tablet mit Sprachprogramm ausgeliehen.

Dieses Gerät stieß aber, was die Schnelligkeit der Tippverarbeitung und die Lautstärke betraf, schnell an Grenzen.

Im September 2019 bekam ich einen Accent 800 zugeschickt und bald darauf auch eine persönliche Einführung. Nach 4 Wochen zur Probe und einer individuellen Anpassung durch eine Mitarbeiterin, die ich immer über E-mail oder Whatsapp erreichen kann, wenn schnelle Hilfe nötig ist, war klar, dieses Gerät passt für mich. Es kann sogar mit dem Handy gekoppelt werden und ich kann damit prima telefonieren, zumindestens mit Menschen, die mich und den Talker kennen. So kann ich auch gut Kontakt zu meinen Kindern halten, die 100km entfernt wohnen, seit ich im November in ein Wohnpflegeheim für Behinderte umgezogen bin, weil meine körperlichen Einschränkungen einen Verbleib in der eigenen Wohnung nicht mehr erlaubten.

Auch dort war ich mit meinem Talker schnell integriert. Ich fühle mich mit ihm, als könnte ich noch reden, kann zu allem meinen Kommentar abgeben, sagen, was ich möchte und was nicht, mich mit allen unterhalten. Dank des Talkers fühle ich mich nicht sprachlos.

Im Januar/Februar war ich 6 Wochen auf Reha. Dort war ich dank Elektrorollstuhl und Talker überall bekannt. Beim Warten auf den Aufzug gab es immer wieder kurze Gespräche mit fremden Leuten, alle waren vom Sprachgerät begeistert und von den Möglichkeiten, die es bietet.

Auch in der 500-Betten-Klinik war ich mit Hilfe des Talkers gut integriert und hatte einen großen Bekanntenkreis, mit dem ich mich regelmäßig beim Warten, beim Essen und in der Freizeit unterhalten habe.

Der Talker ist mein ständiger Begleiter auf dem Rollatortablett, im Rollstuhl und er schläft bei mir im Bett, damit ich mit der Nachtschwester kommunizieren kann.

Immer wiederkehrende Redewendungen habe ich einprogrammiert, das Meiste schreibe ich aber über die Tastatur. Der einprogrammierte Teil wird nach und nach größer werden, wenn die Motorik der Hände nachläßt. Momentan ist sie noch gut.

Ohne den Talker hätte ich bestimmt schon eine Depression, weil ich ein mitteilungsbedürftiger Mensch bin, der gerne mit seiner Umwelt in Kontakt tritt. Sprachlosigkeit wäre für mich ganz schlimm!

Dynamischer Talker

Accent 800

Der Accent 800 ist unsere kompakteste Kommunikationshilfe mit Minspeak. Er steht in den beiden Ausführungen Seiten und Minspeak zur Verfügung. Die Minspeak-­Variante hat den vollen Leistungsumfang.



PRD-Idee des Monats April 2020

auf – unter – hinter – in

Ostereisuche mit Zielvokabular

Diese PRD-Idee haben wir Ihnen schon einmal im März 2009 vorgestellt. Nun haben wir die Idee überarbeitet und die Materialien an unsere aktuellen Anwendungsprogramme angepasst.

Die Ostereisuche ist ein motivierender Anlass, um Wörter des Zielvokabulars einzuführen und anzu-wenden. Wir haben Wörter und Kategorien für Sie ausgewählt, die sich sehr gut während der Osterei-suche einsetzen lassen.

Diese Materialien werden benötigt:

  • Ostereier

Diese PRD-Produkte können eingesetzt werden:

  • MINSPEAK®-Anwendungsprogramme Quasselkiste 45/60 oder Wortstrategie 84
  • Anwendungsprogramme LoGoFoXX 32 oder LoGoFoXX 60
  • GoTalk9+ oder GoTalk20+
  • 1-2 sprechende Tasten (z.B. Step-by-Step oder 2 BIGmacks)

Das gehört zur Vorbereitung:

  • Verwendet Ihr Talkerbenutzer ein Anwendungsprogramm, drucken Sie die Datei mit den Sequenzen des entsprechenden Programms aus.
  • Zur Benutzung des GoTalks verwenden Sie das beigefügte Deckblatt. Besprechen Sie das Gerät gemäß den Vorschlägen.
  • Beim Einsatz sprechender Tasten kennzeichnen Sie die Geräte mit den Symbolen und nehmen die entsprechenden Aussagen auf.

Jetzt kann es losgehen!

  • Die Ostereisuche läuft wie eine gewöhnliche Ostereisuche ab.
  • Einziger Unterschied: Modellieren Sie die Nutzung des Zielvokabulars in der Situation:
    Benutzen Sie selbst die entsprechende Hilfe zur Kommunikation. Verwenden Sie bei einem Anwendungsprogramm zusätzlich die Ikonenkarten, um mögliche Aussagen zu visualisieren, z.B. „links suchen“, „nicht finden“, „unter Tisch“, „hinter Tür“.

So kann es weitergehen:

Vermitteln Sie den Einsatz der Wörter „auf“, „unter“, „hinter“ und „in“ auch in anderen Spiel- und Alltagssituationen. Weitere Ideen finden Sie in der Datei „Zielwörter und Kurzideen“.

 

Laden Sie sich bei Bedarf die Beschreibung für die PRD-Idee des Monats hier zum Ausdrucken auf Ihren Computer.

Beschreibung PRD-Idee April 2020

Die „PRD-Ideen des Monats“ sind ein kostenloser Service der Prentke Romich GmbH. Nutzung auf eigene Gefahr. Die Prentke Romich GmbH übernimmt keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die aus der Befolgung der hier gemachten Angaben resultieren könnten. Das Eintragen in den Newsletter erfolgt hier.

Coronavirus: PRD ist weiterhin für Sie da!

Persönliche Kundenkontakte und Face-to-Face-Meetings wieder möglich

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir wieder Termine vor Ort anbieten können!
Sofern Beratungen und Einweisungen nicht auf dem kontaktlosen Weg via Telefon oder Videosoftware durchgeführt werden können, bieten wir Ihnen unter folgenden Bedingungen die Möglichkeit eines persönlichen Termins vor Ort:

• Die Zahl der teilnehmenden Personen Personen ist auf das Nötigste reduziert (1 Benutzer, 1 Theraupeut*in, 1 Angehörige*r, 1 PRD-Berater*in). Weitere Personen können ggf. per Telefon- oder Videokonferenz dazugeschaltet werden (erfordert WLAN).
• Ein Abstand von mindestens 1,5 m muss die ganze Zeit eingehalten werden.
• Die Geräte werden vor und nach der Beratung desinfiziert
• Alle Beteiligten tragen Mund-Nase-Schutzmaske, Ihr*e PRD-Berater*in trägt weiterhin Schutzhandschuhe und Schutzbrille bzw. Gesichtsvisier
• Auf Händeschütteln sowie freundliche Getränke- und Speiseangebote müssen wir leider noch verzichten!

Wenn Sie einen Termin benötigen, wenden Sie sich direkt an Ihre*n Berater*in oder an die telefonische Terminvergabe unter 0561 78559-18.

Schieben Sie Hilfsmittelversorgungen nicht unnötig auf, da nach Ablauf der Coronakrise die Terminsituation extrem angespannt sein dürfte und lange Wartezeiten drohen.



PRD-Idee des Monats März 2020

klein – groß

Wo ist das Ei?

Überall im Raum wurden Ostereier versteckt. Doch es wird nur ein ganz bestimmtes Ei gesucht. Wer findet es zuerst?

Diese Materialien werden benötigt:

  • ggf. Laminiergerät

Diese PRD-Produkte können eingesetzt werden:

  • MINSPEAK®-Anwendungsprogramme Quasselkiste 45/60 oder Wortstrategie 84
  • Anwendungsprogramme LoGoFoXX 32 oder LoGoFoXX 60
  • GoTalk9+ oder GoTalk20+
  • 1-2 sprechende Tasten (z.B. Step-by-Step oder 2 BIGmacks)

Das gehört zur Vorbereitung:

  • Verwendet Ihr Talkerbenutzer ein Anwendungsprogramm, drucken Sie die Datei mit den Sequenzen des entsprechenden Programms aus.
  • Zur Benutzung des GoTalks verwenden Sie das beigefügte Deckblatt. Besprechen Sie das Gerät gemäß den Vorschlägen.
  • Beim Einsatz sprechender Tasten kennzeichnen Sie die Geräte mit den Symbolen und nehmen die entsprechenden Aussagen auf.
  • Drucken Sie die Datei mit den Ostereiern zweimal aus. Schneiden Sie die Ostereier aus. Laminieren Sie sie ggf. zur besseren Haltbarkeit.
  • Verstecken Sie vorab einen Satz der Ostereier (z.B. im Klassenraum oder im Garten).

Jetzt kann es losgehen!

  • Breiten Sie den anderen Satz der Ostereier so auf dem Tisch oder Boden aus, dass alle Teilnehmer die Eier sehen können.
  • Erzählen Sie der Gruppe, dass überall im Raum solche Ostereier versteckt wurden.
  • Jedes der Ostereier lässt sich mit zwei Merkmalen beschreiben, z.B. „klein und rot“ oder „groß und mit Hase“.
  • Ein Teilnehmer wählt eines der Ostereier aus und beschreibt es entsprechend.
  • Daraufhin versuchen alle, das beschriebene Ei zu finden.
  • Wer wird als erstes fündig? Und ist es tatsächlich das gesuchte Ei?
  • Nun darf der nächste Teilnehmer ein Ei auswählen und beschreiben. Wer findet das Ei diesmal am schnellsten?

So kann es weitergehen:

Vermitteln Sie den Einsatz der Wörter „klein“ und „groß“ auch in anderen Spiel- und Alltagssituationen. Weitere Ideen finden Sie in der Datei „Zielwörter und Kurzideen“.

 

Laden Sie sich bei Bedarf die Beschreibung für die PRD-Idee des Monats hier zum Ausdrucken auf Ihren Computer.

Beschreibung Ideen des Monats März 2020

 

 

Hier finden Sie die Datei mit den Ostereiern zum Ausdrucken.

Ostereier

Die „PRD-Ideen des Monats“ sind ein kostenloser Service der Prentke Romich GmbH. Nutzung auf eigene Gefahr. Die Prentke Romich GmbH übernimmt keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die aus der Befolgung der hier gemachten Angaben resultieren könnten. Das Eintragen in den Newsletter erfolgt hier.

Neues Projekt der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V.

Minfobild03

Die Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. ist ein in Deutschland eingetragener gemeinnütziger Verein mit über 1800 Mitgliedern in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Der Verein bietet unterschiedliche Möglichkeiten der Vernetzung, der Weiter- und Fortbildung und der Beratung für Menschen, die unterstützt kommunizieren oder sich für das Thema UK (Unterstützte Kommunikation) interessieren.

Gefördert durch die SKala-Initiative startete die Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. im Jahr 2019 ein neues Projekt.

Das Projekt „Kommunikationsbotschafter*innen – selbstbewusst, vernetzt, unterwegs“ wird vom Ziel begleitet, die Selbstbestimmung und Selbstvertretung der UK-Nutzer und UK-Nutzerinnen zu stärken.

Die Angebote des Projektes bieten Raum für Austausch, Netzwerk und Bildung für UK-Nutzer*innen und deren ganze Familie.

Informationen zu den verschiedenen Veranstaltungen finden Sie in diesen Flyern:

 

Flyer Projekt

Flyer Chats

Flyer Kommbotschaft

Minfo 01-2020

PRD ist jetzt auch bei Instagram!

Minfobild03

Auf unserem Instagram-Account posten wir aktuelle Bilder und bieten einen Blick auf das, was uns beschäftigt und inspiriert. Wir freuen uns darauf, unser neues Profil mit vielen schönen Eindrücken zu füllen – aus unserer Arbeit in Kassel und von unterwegs.

Wer uns folgen möchte, findet unser Profil unter folgendem Link: https://www.instagram.com/prentke_romich_deutschland/

Minfo 01-2020

Online Schulung: Technische Fragen zum Accent

Dynamische Kommuniktaionshilfe. Für Menschen die nicht, oder nur schwer Kommunizieren können. Sprachprobleme können mit diesen Geräten auch therapeutisch verbessert werden.Was Sie schon immer über den Accent wissen wollten!

Diese Online-Schulung bietet die Gelegenheit Fragen zum sinnvollen Abspeichern von neuem Vokabular, sowie zu den Einstellungsmöglichkeiten des Accents zu stellen.

Ein Question & Answer mit Jörn Brennecke aus unserer Technik und Carina Meinken, Beraterin in NRW.
Spezielle Fragen können gerne vorab per email an c.meinken@prentke-romich.de gesendet werden.

Online-Schulung

Mittwoch: 22.4.20, 16:00 Uhr

Anmeldung hier: Technische Fragen zum Accent

 

Dynamische Kommuniktaionshilfe. Für Menschen die nicht, oder nur schwer Kommunizieren können. Sprachprobleme können mit diesen Geräten auch therapeutisch verbessert werden.

Online-Schulung: NovaChat für Fortgeschrittene – einen Experten fragen

Diese Online-Schulung richtet sich an diejenigen, die schon etwas Erfahrung mit dem NovaChat haben und nun einzelne oder spezielle Fragestellungen vertiefen möchten.

Ein Question & Answer mit Jörn Brennecke aus unserer Technik und Carina Meinken, Beraterin in NRW.
Spezielle Fragen können gerne vorab per E-Mail an c.meinken@prentke-romich.de gesendet werden.

Online-Schulung

Montag: 20.4.20, 16:00 bis 17:30 Uhr

Anmeldung hier: NovaChat für Fortgeschrittene – einen Experten fragen

 

Dynamischer Talker

NovaChat 12

Der NovaChat 12 ist der größte der 4 NovaChats und für Menschen gedacht, die aufgrund von motorischen oder visuellen Problemen größtmögliche Tasten benötigen.



Online-Schulung: Was ist MINSPEAK®?

Martin Gülden und Paul Andres erklären warum so viele unterstützt kommunizierenden Menschen mit MINSPEAK® selbständig und schnell kommunizieren.

Online-Schulung

AUS GESUNDHEITLICHEN GRÜNDEN MUSS DIESE ONLINE SCHULUNG-VERSCHOBEN WERDEN! Wir geben den Ersatztermin zeitnah bekannt!

 

Sprache

10 gute Gründe für die MINSPEAK® Kodierungsstrategie

Die MINSPEAK® Kodierungsstrategie – die effektive Art, Vokabular auf einer Kommunikationshilfe zu organisieren. Minspeak wurde vor über 30 Jahren von Bruce Baker entwickelt, einem amerikanischen Linguisten, der sich - schon damals! - intensiv für die Erweiterung der Kommunikationsmöglichkeiten behinderter Menschen eingesetzt hat.

Die PRD-Zielvokabularfamilie hat Zuwachs bekommen.

Minfobild03

Rechtzeitig zum UK-Kongreß in Leipzig wurden zwei weitere Versionen unserer bewährten Planungshilfe fertiggestellt, die Sie ab sofort in unserem Shop erwerben können:

  • Zielvokabularposter für Quasselkiste 60 mit METACOM-Symbolen
  • Zielvokabularposter für MetaTalk.DE 5×9

Wussten Sie, dass es die PRD-Zielvokabularposter schon seit über 10 Jahren gibt?
Bereits 2006 haben wir vom Prentke Romich-Team nach einem Weg gesucht, eine Strukturierungshilfe für die UK-Förderzielplanung zu entwickeln, die nicht nur dabei hilft, den zu vermittelnden Wortschatz im Blick zu behalten, sondern gleichzeitig ein Nachschlagewerk für die Symbolsequenzen auf dem Talker ist.

Den Anstoß gab die damals aufkommende Diskussion um das Thema „Kern- und Randvokabular in der UK“, in deren Verlauf deutlich wurde, dass die Kommunikationstauglichkeit eines Vokabularprogrammes nicht durch die Anzahl der Wörter bestimmt wird, sondern durch die sprachliche Ausgewogenheit. Denn nur, wenn alle Wortarten angemessen berücksichtigt sind, hat der Talkernutzer die Chance, eigene Äußerungen zu kombinieren und seine Gedanken zum Ausdruck zu bringen. Auch die Häufigkeit, mit der einzelne Wörter in unserer Sprache vorkommen, spielt beim Entwickeln eines Talkervokabulars und beim Planen der Förderung eine bedeutende Rolle.

Aus unseren Überlegungen und Recherchen haben wir 2007 unser PRD-Zielvokabular zusammengestellt. Es beinhaltet ca. 400 Wörter aus den unterschiedlichen Wortarten und diversen Themen, die ein solides Fundament für die individuelle Kommunikationsentwicklung bilden.

Damit der Plan für dieses Fundament nicht nur als Liste in einer Schublade existiert, sondern ein effektives Werkzeug im UK-Alltag wird, haben wir die Zielvokabularposter im Din A2-Format gestaltet, die seitdem in vielen Schulen, Praxen, Tagesförderstätten usw. hängen und sich als roter Faden für die UK-Förderung bewährt haben.

Zielvokabularposter

Neu!

Quasselkiste 60 METACOM-Symbole

Das Zielvokabularposter ist ein hilfreicher Wegweiser für die UK-Förderung und sollte in keinem Klassen- oder Therapieraum fehlen.

Zielvokabularposter

Neu!

MetaTalk 5x9

Das Zielvokabularposter ist ein hilfreicher Wegweiser für die UK-Förderung und sollte in keinem Klassen- oder Therapieraum fehlen.

Minfo 04-2019