Aktuelles




Der Einsatz von Gesten zur Kommunikation

Minfobild03

Inzwischen ist wahrscheinlich bekannt, dass wir auf viele verschiedene Arten kommunizieren: Mit verbaler Sprache, mit unserer Mimik, mit Gesten oder mit einer technischen Kommunikationshilfe. Heute möchte ich über Gesten sprechen. Aber nicht die normalen Gesten, an die Sie jetzt wahrscheinlich denken, wie z.B. Winken oder Zeigen.

Ich möchte über die Verwendung von Gesten auf einem Talker sprechen! Wussten Sie, dass Sie auf PRD-Geräten (wie NovaChats oder ChatFusions) eine Geste erstellen und verwenden können, um zu kommunizieren und die Nutzung Ihres Geräts effizienter und schneller zu gestalten? Eine Geste ist eine vorher festgelegte Bewegung auf dem Bildschirm, um etwas zu bewirken. Gesten können für eine einzelne Seite oder für ein ganzes Vokabular programmiert werden.

Als Beraterin für UK und Assistive Technologien richte ich meinen NutzerInnen häufig Gesten zur Nutzung ihrer Talker ein. Hier folgen einige Beispiele von Teams und Nutzern mit denen ich Gesten erfolgreich eingesetzt habe:
• Ein Team nutzt die ‚nach unten wischen‘-Geste, damit der Talker „Gib mir bitte etwas Zeit für die Antwort“ spricht. Auf diese Weise kann das Kind, wenn es mit jemandem kommuniziert, der mit Unterstützter Kommunikation nicht vertraut ist, mit den Fingern nach unten wischen. So wissen die KommunikationspartnerInnen, dass das Kind dabei ist, die Antwort zu formulieren.
• Ein anderes Team hat mehrere Gesten für schnelle Mitteilungen und technische Funktionen des Talkers entwickelt. Dieses Team hat mehrere Gesten auf dem Gerät eingerichtet: Ein Wischen in eine Richtung lässt das Gerät die Nachricht im Textfenster sprechen. Ein Wischen in die entgegengesetzte Richtung löscht die Nachricht im Textfenster. (Dieses Kind hatte Probleme, das Textfenster und die Löschen-Taste auszulösen, was zu Frustration führte. Das Team entwickelte diese Gesten, um diese Frustration abzubauen). Zusätzlich spricht der Talker durch ein Wischen nach unten: „Ich muss aufs Klo“.
• Andere Teams nutzen die Sprachdatenaufzeichnung (RealizeLanguage), um die Fortschritte von KlientInnen festzuhalten. Sie benutzen eine Geste (z.B. 2-Finger-Tippen), um die Sprachdatenaufzeichnung schnell ein- und auszuschalten. Wenn die Aufzeichnung ausgeschaltet ist, kann das Team einen Satz modeln. Wenn die Aufzeichnung eingeschaltet ist, kann der Nutzer frei kommunizieren. So kann man später in der Datenauswertung sehen, wer das Gerät genutzt hat.

Das sind nur ein paar Beispiele, wie Gesten eingesetzt werden können. Fallen Ihnen noch weitere Einsatzmöglichkeiten ein?
Wollen Sie selbst versuchen, Gesten sinnvoll einzusetzen? Dann folgen Sie bitte der Anleitung in den folgenden Schritten:

Gesten ein- bzw. ausschalten:
1. Wählen Sie die Menü-Taste > Einstellungen > Ansteuerung > Gesten.
2. Wählen Sie Gesten durch Setzen des Hakens entweder an oder ab.

Anlegen von Gesten für das gesamte Vokabular:
1. Öffnen Sie ein beliebiges Vokabular.
2. Wählen Sie die Menü-Taste > Editiermodus > Vokabular bearbeiten > Gesten.
3. Wählen Sie die Menü-Taste > Neu.
4. Wählen Sie eine Geste aus der Liste. Zum Beispiel: „1 Finger nach unten wischen“.
5. Geben Sie der Geste ein Label/Namen. Zum Beispiel: „Textfenster sprechen“.
6. Tippen Sie auf Funktion hinzufügen und wählen Sie eine Funktion aus. Zum Beispiel: „Sprechen“.
7. Bestätigen Sie zwei Mal mit Ok.
8. Testen Sie die angelegte Geste anschließend auf einer beliebigen Seite im Vokabular.

Der obige Artikel ist eine angepasste Übersetzung eines Artikels von Cortney Maholtz im AAC Language Lab. Link zum englischen Originalartikel: https://aaclanguagelab.com/articles/using_gestures_to_communicate?mode=view

Minfo 01-2020

UK kreativ: Die PRD- Sharing-Plattform ist online

Minfobild03

Wir staunen immer wieder über kreative Ideen, tolle Materialien und geniale Tipps, die in Familien, Schulen und Einrichtungen für den Einsatz unserer Kommunikationsgeräte mit den unterschiedlichen Wortschatzprogrammen entwickelt werden. Diesen Schatz möchten wir von PRD mit Ihnen teilen.

Ab sofort bieten wir dafür die passende Plattform an: unser PRD-Material-Sharing!

Wer eine gute Idee hat und diese gerne mit anderen (Nutzer*innen, Familien, Lehrer*innen, Therapeut*innen …) teilen möchte, findet hier unsere neue Sharing-Plattform.

Mit einem entsprechenden Formular können Sie Ihr Material hochladen. Kurze Zeit später stellen wir es zum Download zur Verfügung.

Aktuell stehen dort bereits die ersten Dateien zum Download bereit: Material zur Quasselkiste 60, zu Metatalk, zu LoGoFoXX 60 und zur Wortstrategie 84. Es gibt viel zu entdecken und auszuprobieren.

Schauen Sie doch mal vorbei und lassen sich inspirieren – wir freuen uns auf noch mehr neue Ideen, die unseren Downloadbereich füllen, und bedanken uns schon jetzt für Ihren Einsatz!

Service

Neu!

PRD-Material-Sharing

Es gibt einen unendlichen Schatz an Materialien, Ideen, Tipps und Tricks zu unseren Wortschatzprogrammen und Kommunikationsgeräten.

Diesen Schatz möchten wir teilen – mit Ihnen und für Sie!

Minfo 01-2020

PRD-Ideen des Monats jetzt auch für GoTalk Now

Minfobild03

Seit vielen Jahren stellen wir Ihnen und euch mit unseren PRD-Ideen des Monats regelmäßig Vorschläge zum Einsatz verschiedener Kommunikationshilfen zur Verfügung.

Wir freuen uns darüber, unsere Ideen nun auch in der Online Galerie der bekannten GoTalk Now App weiter geben zu können!

Über diese Plattform können ab sofort zwölf Kommunikationsbücher mit unseren kunterbunten PRD-Ideen kostenlos heruntergeladen werden.

Startseite Kommunikationsbuch 2019

In den Kommunikationsbüchern haben wir insgesamt 66 Ideen der letzten Jahre aufbereitet. Unsere Kommunikationsoberflächen haben 16 Felder, die natürlich individuell reduziert oder erweitert werden können.

PRD-Idee November 2017 „Die verrückten Tiere“

Auch für jede zukünftige PRD-Idee wird eine Kommunikationsoberfläche entstehen, die wir dann ebenfalls in der Online Galerie zur Verfügung stellen werden.

Mit Wett- und Bewegungsspielen, Aktivitäten zum Kennenlernen, Bastelideen, Leseprojekten, Rate-, Merk-, Such- und Regelspielen ist für jeden was dabei!

Also: Talker an, WLAN ein, GoTalk Now App öffnen und Download starten!

Für das Herunterladen eines der Kommunikationsbücher erstellen Sie zunächst ein neues Buch, geben ihm einen Namen (z.B. „PRD-Ideen des Monats 2020) und öffnen es. Im Seiteneditor klicken Sie auf den Plusbutton und wählen „Online Galerie“ aus. Anschließend können Sie bei „Suchen“ die Suchbegriffe „PRD-Ideen“ oder „Prentke Romich“ eingeben. Nach Bestätigung durch die Entertaste werden Ihnen die bisher veröffentlichten Kommunikationsbücher mit unseren PRD-Ideen angezeigt.

Online Galerie-Suche

Wählen Sie nun das gewünschte Kommunikationsbuch aus. Gehen Sie auf „Download“ und anschließend auf „Zu einem Kommunikationsbuch hinzufügen“. Nun muss nur noch die erste, leere Seite des Buchs („Neue Seite 1“) gelöscht werden.

Außerdem finden Sie die Kommunikationsbücher auch auf unserer Homepage im Bereich Downloads / Didaktische Materialien für PRiO. Die dort hinterlegten Dateien können Sie mittels iTunes oder Dropbox auf Ihr Gerät übertragen.

Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern und gemeinsamen Ausprobieren!

Minfo 01-2020

Bruce Baker verstorben

Minfobild03
Mit tiefer Trauer müssen wir leider mitteilen, dass unser Freund und Kollege Bruce Baker am 7.5.2020 verstorben ist. Bruce und Barry Romich lernten sich in den frühen 1980er Jahren kennen. Bruce war seither unser Partner, Mentor und Ideengeber. In den letzten 40 Jahren hat Bruce durch seine Arbeit zehntausenden von Menschen eine Stimme gegeben und mit der Entwicklung der MINSPEAK® Kodierungsstrategie einen mehr als bleibenden Eindruck in der UK hinterlassen.
Er wird uns sehr fehlen!

Minfo 01-2020



PRD-Idee des Monats Mai 2020

oben – unten – rechts – links

Labyrinth

Auf verschiedenen Rätselbildern müssen Sie gemeinsam den richtigen Weg durch den Irrgarten fin-den. Wo geht es lang? Geht es da weiter und wie kommen wir da wieder raus?

Diese Materialien werden benötigt:

  • Stifte in verschiedenen Farben

Diese PRD-Produkte können eingesetzt werden:

  • MINSPEAK®-Anwendungsprogramme Quasselkiste 45/60 oder Wortstrategie 84
  • Anwendungsprogramme LoGoFoXX 32 oder LoGoFoXX 60
  • GoTalk9+ oder GoTalk20+
  • 1-2 sprechende Tasten (z.B. Step-by-Step oder 2 BIGmacks)

Das gehört zur Vorbereitung:

  • Verwendet Ihr Talkerbenutzer ein Anwendungsprogramm, drucken Sie die Datei mit den Sequenzen des entsprechenden Programms aus.
  • Zur Benutzung des GoTalks verwenden Sie das beigefügte Deckblatt. Besprechen Sie das Gerät gemäß den Vorschlägen.
  • Beim Einsatz sprechender Tasten kennzeichnen Sie die Geräte mit den Symbolen und nehmen die entsprechenden Aussagen auf.
  • Drucken Sie die Datei mit den Malvorlagen aus und wählen Sie ein Labyrinth mit passendem Schwierigkeitsgrad aus.

Jetzt kann es losgehen!

  • Lassen Sie den Benutzer zunächst bestimmen, mit welchem Stift gemalt werden soll.
  • Erklären Sie, dass das Ziel des Spiels ist, durch das Labyrinth zu finden.
  • Ihr Benutzer bestimmt mit den Äußerungen den Verlauf und kommentiert. Wo soll es denn lang gehen: „rechts“, „nach links““, „nochmal links“? „Mist!“, denn da ist Sackgasse! Aber bestimmt finden Sie gemeinsam den Ausgang und dann kann gratuliert werden.

So kann es weitergehen:

Vermitteln Sie den Einsatz der Wörter „oben“, „unten“, „rechts“ und „links“ auch in anderen Spiel- und Alltagssituationen. Weitere Ideen finden Sie in der Datei „Zielwörter und Kurzideen“.

 

Laden Sie sich bei Bedarf die Beschreibung für die PRD-Idee des Monats hier zum Ausdrucken auf Ihren Computer.

Beschreibung PRD-Idee 05-2020

Die „PRD-Ideen des Monats“ sind ein kostenloser Service der Prentke Romich GmbH. Nutzung auf eigene Gefahr. Die Prentke Romich GmbH übernimmt keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die aus der Befolgung der hier gemachten Angaben resultieren könnten. Das Eintragen in den Newsletter erfolgt hier.

Lassen Sie sich online oder telefonisch beraten und einweisen!

Ohne Risiko bei voller Qualität!

Es ist leicht, mit uns in Kontakt zu treten und ein gutes, zielorientiertes Gespräch zu führen.

Alle Teilnehmer einer Online-Beratung brauchen nur je ein internetfähiges Endgerät (PC, Tablet, Smartphone) mit Lautsprecher und Mikro bzw. Headset.

Sie müssen für den Zugang nur einen Link anklicken, den sie vom Berater per E-Mail geschickt bekommen und dann können Sie an einer Online-Beratung teilnehmen.

Hier finden Sie alle Nummern, wenn Sie uns telefonisch, per Fax oder per Mail erreichen wollen.

 

Persönliche Kundenkontakte und Face-to-Face-Meetings wieder möglich

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir wieder Termine vor Ort anbieten können!
Sofern Beratungen und Einweisungen nicht auf dem kontaktlosen Weg via Telefon oder Videosoftware durchgeführt werden können, bieten wir Ihnen unter folgenden Bedingungen die Möglichkeit eines persönlichen Termins vor Ort:

• Die Zahl der teilnehmenden Personen Personen ist auf das Nötigste reduziert (1 Benutzer, 1 Theraupeut*in, 1 Angehörige*r, 1 PRD-Berater*in). Weitere Personen können ggf. per Telefon- oder Videokonferenz dazugeschaltet werden (erfordert WLAN).
• Ein Abstand von mindestens 1,5 m muss die ganze Zeit eingehalten werden.
• Die Geräte werden vor und nach der Beratung desinfiziert
• Alle Beteiligten tragen Mund-Nase-Schutzmaske, Ihr*e PRD-Berater*in trägt weiterhin Schutzhandschuhe und Schutzbrille bzw. Gesichtsvisier
• Auf Händeschütteln sowie freundliche Getränke- und Speiseangebote müssen wir leider noch verzichten!

Wenn Sie einen Termin benötigen, wenden Sie sich direkt an Ihre*n Berater*in oder an die telefonische Terminvergabe unter 0561 78559-18.

Schieben Sie Hilfsmittelversorgungen nicht unnötig auf, da nach Ablauf der Coronakrise die Terminsituation extrem angespannt sein dürfte und lange Wartezeiten drohen.

Ihre PRD-Berater deutschlandweit vor Ort

Rufen Sie uns an!

Profitieren Sie von unserem Know-how und dem bundesweiten Prentke-Romich-Beraternetzwerk. Für Sie vor Ort! Zentrale Terminvergabe unter: 0561 785 59-18

Dynamische Kommuniktaionshilfe. Für Menschen die nicht, oder nur schwer Kommunizieren können. Sprachprobleme können mit diesen Geräten auch therapeutisch verbessert werden.

Online-Forum: NovaChat für Fortgeschrittene – einen Experten fragen

Dieses Online-Forum richtet sich an Personen, die bereits Erfahrung mit dem NovaChat haben und nun Antworten auf spezielle Fragen suchen oder einzelne Aspekte vertiefen möchten.

Die Online-Schulung ist im Q&A-Stil (Frage und Antwort) aufgebaut und bietet den TeilnehmerInnen ein Forum für einen praxisorientierten Austausch mit einem unserer Berater. Sie lebt von der Mitwirkung der TeilnehmerInnen und kann nur durchgeführt werden, wenn Sie uns Ihre Fragen und Themen vor dem Termin mitteilen.

Bitte schicken Sie dazu eine entsprechende Mail an d.karl@prentke-romich.de.

Sollten keine Fragen und Themenwünsche bei uns eingehen, wird das Online-Forum für diesen Tag abgesagt.

Nach der Registrierung erhalten Sie einen Kenncode für den Zugang zum Online-Forum.

Referent: Dustin Karl

 

Online-Forum

Montag: 12.10.20, 18:00 bis 19:30 Uhr

Anmeldung hier: NovaChat für Fortgeschrittene – einen Experten fragen

 

Dynamischer Talker

NovaChat 12

Der NovaChat 12 ist der größte der 4 NovaChats und für Menschen gedacht, die aufgrund von motorischen oder visuellen Problemen größtmögliche Tasten benötigen.



Dank des Talkers fühle ich mich nicht sprachlos.

Mein Name ist Susanne.

Im Sommer 2018 bemerkte ich erste Symptome einer neurologischen Erkrankung, die im Januar 2019 als ALS diagnostiziert wurde.

Bereits von Anfang an war meine Zunge betroffen und im Sommer 2019 war meine Sprache für Fremde nur noch schwer verständlich. Deshalb machte ich mich auf die Suche nach einer Kommunikationshilfe. Von der Firma Prentke – Romich bekam ich einen Beratungstermin und mir wurden verschiedene Möglichkeiten gezeigt.

Außerdem erhielt ich von meinem Sanitätshaus als kurzfristige Hilfe ein einfaches Tablet mit Sprachprogramm ausgeliehen.

Dieses Gerät stieß aber, was die Schnelligkeit der Tippverarbeitung und die Lautstärke betraf, schnell an Grenzen.

Im September 2019 bekam ich einen Accent 800 zugeschickt und bald darauf auch eine persönliche Einführung. Nach 4 Wochen zur Probe und einer individuellen Anpassung durch eine Mitarbeiterin, die ich immer über E-mail oder Whatsapp erreichen kann, wenn schnelle Hilfe nötig ist, war klar, dieses Gerät passt für mich. Es kann sogar mit dem Handy gekoppelt werden und ich kann damit prima telefonieren, zumindestens mit Menschen, die mich und den Talker kennen. So kann ich auch gut Kontakt zu meinen Kindern halten, die 100km entfernt wohnen, seit ich im November in ein Wohnpflegeheim für Behinderte umgezogen bin, weil meine körperlichen Einschränkungen einen Verbleib in der eigenen Wohnung nicht mehr erlaubten.

Auch dort war ich mit meinem Talker schnell integriert. Ich fühle mich mit ihm, als könnte ich noch reden, kann zu allem meinen Kommentar abgeben, sagen, was ich möchte und was nicht, mich mit allen unterhalten. Dank des Talkers fühle ich mich nicht sprachlos.

Im Januar/Februar war ich 6 Wochen auf Reha. Dort war ich dank Elektrorollstuhl und Talker überall bekannt. Beim Warten auf den Aufzug gab es immer wieder kurze Gespräche mit fremden Leuten, alle waren vom Sprachgerät begeistert und von den Möglichkeiten, die es bietet.

Auch in der 500-Betten-Klinik war ich mit Hilfe des Talkers gut integriert und hatte einen großen Bekanntenkreis, mit dem ich mich regelmäßig beim Warten, beim Essen und in der Freizeit unterhalten habe.

Der Talker ist mein ständiger Begleiter auf dem Rollatortablett, im Rollstuhl und er schläft bei mir im Bett, damit ich mit der Nachtschwester kommunizieren kann.

Immer wiederkehrende Redewendungen habe ich einprogrammiert, das Meiste schreibe ich aber über die Tastatur. Der einprogrammierte Teil wird nach und nach größer werden, wenn die Motorik der Hände nachläßt. Momentan ist sie noch gut.

Ohne den Talker hätte ich bestimmt schon eine Depression, weil ich ein mitteilungsbedürftiger Mensch bin, der gerne mit seiner Umwelt in Kontakt tritt. Sprachlosigkeit wäre für mich ganz schlimm!

Dynamischer Talker

Accent 800

Der Accent 800 ist unsere kompakteste Kommunikationshilfe mit Minspeak. Er steht in den beiden Ausführungen Seiten und Minspeak zur Verfügung. Die Minspeak-­Variante hat den vollen Leistungsumfang.



PRD-Idee des Monats April 2020

auf – unter – hinter – in

Ostereisuche mit Zielvokabular

Diese PRD-Idee haben wir Ihnen schon einmal im März 2009 vorgestellt. Nun haben wir die Idee überarbeitet und die Materialien an unsere aktuellen Anwendungsprogramme angepasst.

Die Ostereisuche ist ein motivierender Anlass, um Wörter des Zielvokabulars einzuführen und anzu-wenden. Wir haben Wörter und Kategorien für Sie ausgewählt, die sich sehr gut während der Osterei-suche einsetzen lassen.

Diese Materialien werden benötigt:

  • Ostereier

Diese PRD-Produkte können eingesetzt werden:

  • MINSPEAK®-Anwendungsprogramme Quasselkiste 45/60 oder Wortstrategie 84
  • Anwendungsprogramme LoGoFoXX 32 oder LoGoFoXX 60
  • GoTalk9+ oder GoTalk20+
  • 1-2 sprechende Tasten (z.B. Step-by-Step oder 2 BIGmacks)

Das gehört zur Vorbereitung:

  • Verwendet Ihr Talkerbenutzer ein Anwendungsprogramm, drucken Sie die Datei mit den Sequenzen des entsprechenden Programms aus.
  • Zur Benutzung des GoTalks verwenden Sie das beigefügte Deckblatt. Besprechen Sie das Gerät gemäß den Vorschlägen.
  • Beim Einsatz sprechender Tasten kennzeichnen Sie die Geräte mit den Symbolen und nehmen die entsprechenden Aussagen auf.

Jetzt kann es losgehen!

  • Die Ostereisuche läuft wie eine gewöhnliche Ostereisuche ab.
  • Einziger Unterschied: Modellieren Sie die Nutzung des Zielvokabulars in der Situation:
    Benutzen Sie selbst die entsprechende Hilfe zur Kommunikation. Verwenden Sie bei einem Anwendungsprogramm zusätzlich die Ikonenkarten, um mögliche Aussagen zu visualisieren, z.B. „links suchen“, „nicht finden“, „unter Tisch“, „hinter Tür“.

So kann es weitergehen:

Vermitteln Sie den Einsatz der Wörter „auf“, „unter“, „hinter“ und „in“ auch in anderen Spiel- und Alltagssituationen. Weitere Ideen finden Sie in der Datei „Zielwörter und Kurzideen“.

 

Laden Sie sich bei Bedarf die Beschreibung für die PRD-Idee des Monats hier zum Ausdrucken auf Ihren Computer.

Beschreibung PRD-Idee April 2020

Die „PRD-Ideen des Monats“ sind ein kostenloser Service der Prentke Romich GmbH. Nutzung auf eigene Gefahr. Die Prentke Romich GmbH übernimmt keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die aus der Befolgung der hier gemachten Angaben resultieren könnten. Das Eintragen in den Newsletter erfolgt hier.

Coronavirus: PRD ist weiterhin für Sie da!

Persönliche Kundenkontakte und Face-to-Face-Meetings wieder möglich

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir wieder Termine vor Ort anbieten können!
Sofern Beratungen und Einweisungen nicht auf dem kontaktlosen Weg via Telefon oder Videosoftware durchgeführt werden können, bieten wir Ihnen unter folgenden Bedingungen die Möglichkeit eines persönlichen Termins vor Ort:

• Die Zahl der teilnehmenden Personen Personen ist auf das Nötigste reduziert (1 Benutzer, 1 Theraupeut*in, 1 Angehörige*r, 1 PRD-Berater*in). Weitere Personen können ggf. per Telefon- oder Videokonferenz dazugeschaltet werden (erfordert WLAN).
• Ein Abstand von mindestens 1,5 m muss die ganze Zeit eingehalten werden.
• Die Geräte werden vor und nach der Beratung desinfiziert
• Alle Beteiligten tragen Mund-Nase-Schutzmaske, Ihr*e PRD-Berater*in trägt weiterhin Schutzhandschuhe und Schutzbrille bzw. Gesichtsvisier
• Auf Händeschütteln sowie freundliche Getränke- und Speiseangebote müssen wir leider noch verzichten!

Wenn Sie einen Termin benötigen, wenden Sie sich direkt an Ihre*n Berater*in oder an die telefonische Terminvergabe unter 0561 78559-18.

Schieben Sie Hilfsmittelversorgungen nicht unnötig auf, da nach Ablauf der Coronakrise die Terminsituation extrem angespannt sein dürfte und lange Wartezeiten drohen.