Prentke Romich GmbH  >  Über uns  >  Wie wir arbeiten  >  ALS

Einsatz Unterstützter Kommunikation (UK) bei Menschen mit Amyotropher Lateralsklerose (ALS)

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine degenerative Erkrankung des motorischen Nervensystems, die zu einer fortschreitenden und irreversiblen Schädigung der Nervenzellen führt, die für die Muskelbewegungen verantwortlich sind. Durch die Lähmungen der Muskulatur kommt es unter anderem zu Gang-, Sprech- und Schluckstörungen, eingeschränkter Koordination und Schwäche der Arm- und Handmuskulatur und dadurch zu einer zunehmenden Einschränkung bei den Aktivitäten des täglichen Lebens.
Bei ALS unterscheidet man zwischen der spinalen Form (Krankheit beginnt an den Extremitäten) und der bulbären Form (Krankheit beginnt mit Sprech- und Schluckstörungen).

Nichtelektronische Hilfen

Ist die Handmotorik nicht beeinträchtigt, können Betroffene auf Stift und Papier zurückgreifen. Wenn die Handschrift unleserlich wird, sind Buchstabentafeln eine sinnvolle Hilfe. Die betroffene Person zeigt dabei z.B. mit dem Finger auf die einzelnen Buchstaben und der Gesprächspartner setzt sie zu Aussagen zusammen.
Menschen, die die dafür notwendigen motorischen Fähigkeiten nicht besitzen, können mittels der Tafel „Blickrichtungskodieren“ Buchstaben und Zeichen auswählen. Beide Buchstabentafeln können von der PRD-Homepage heruntergeladen werden.

Einsatz komplexer elektronischer Hilfen

Für Menschen mit ALS bieten wir verschiedene schrift- und/oder symbolbasierte Wortschatzprogramme an. Die meisten ALS-Betroffenen bevorzugen eine Kommunikation über Schrift, weil sie dieses Medium beherrschen und es kein Neulernen erfordert. Der Schreibprozess kann auf unseren komplexen Kommunikationshilfen durch eine umfangreiche Wortvorhersage und durch das Speichern von häufig benötigten Sätzen oder Textbausteinen effektiv abgekürzt werden.
Die NovaChat-Geräte sind flexible Kommunikationshilfen mit Sprachausgabe auf Tablet-Basis. Sie verfügen nicht nur über die Möglichkeit der Schrifteingabe, sondern auch über die Option, Tasten mit Symbolen oder Fotos zu belegen.
Die Accent-Geräte bieten zusätzlich ein erweitertes, über die reine Kommunikation hinausgehendes Funktionsspektrum. Mittels Umfeldkontrolle, einstellbaren Alarmen, Notizbuchfunktionen und Computersteuerung werden die Accent-Geräte zu einer umfassenden Kommunikationszentrale.

Ansteuerung

Aufgrund des fortschreitenden Krankheitsverlaufs sollten Kommunikationshilfsmittel vielfache Ansteuerungsmethoden anbieten. Durch Ändern der Ansteuerungsmethode und ggf. Nachrüsten einer Kopfmaus oder Augensteuerung kann das vertraute Hilfsmittel weiterhin genutzt werden.
Fingerführungshilfen ermöglichen eine Nutzung der direkten Selektion selbst bei eingeschränkter Handmotorik. Ist eine Ansteuerung mit der Hand nicht mehr möglich, können NovaChats und Accent-Geräte mittels Sanning angesteuert werden. Über eine oder zwei externe Taste(n) wird das gewünschte Feld ausgewählt.
Die Accent-Geräte erlauben darüber hinaus auch die Ansteuerung über beliebige Maus-kompatible USB-Geräte wie Trackball oder Tracker (Headmouse) sowie Augensteuerung. Dabei wird das gewünschte Feld durch Schauen ausgewählt.

 

Liefer- und VersandkostenAGBWiderrufsrechtPrivatsphäre und DatenschutzImpressum